SC F2 mit zwei Gesichtern

SC Plettenberg F2 – LTV 61 Lüdenscheid F1  3:1 (3:3).

PLETTENBERG. Was beide Mannschaften an diesem Tag ablieferten war ein tolles Fußballspiel mit allem was dazu gehört. Die Anfangsminuten gehörten den Gästen aus Lüdenscheid, welche auch in der 4. Minute für den ersten Paukenschlag sorgten und das 0:1 erzielten. Danach war der SCP hellwach und dominierte die Partie nach Belieben. Ein direkter Freistoß in der 10.Minute durch Niklas Kübler, sorgte für den Ausgleich. In der 14. Minute tankte sich Jan Pauli durch die Lüdenscheider Abwehr und schloss überlegt zur 2:1 Führung ab. Eine Minute später war es erneut Niklas Kübler, der einfach mal aus der Ferne abzog und unhaltbar zum 3:1 traf (15.). Danach drückte der SCP nur noch nach vorne. Es gelang aber trotz der Überlegenheit kein Treffer mehr. In der 17. und 19. Minute trafen Eray Bugday und Jan Pauli nur den Pfosten und nur eine Minute später kratzte der starke Lüdenscheider Keeper einen "unhaltbaren Schuss“ von Bilal Assalmi von der Linie. Die Führung zur Halbzeit war mehr als verdient, man hätte nur noch den Sack zu machen müssen.
In der zweiten Hälfte wurde der SCP dann wie aus dem Nichts in der 22. Minute mit dem Anschlusstreffer der Lüdenscheider zum 3:2 geschockt. In der Folge riss der LTV das Spiel immer mehr an sich und drängte den SC in die Defensive. SCP-Keeper Linus Bittner stand immer mehr im Brennpunkt und hielt durch einige starke Paraden das Ergebnis, war aber in der 35. Minute machtlos, als ein Lüdenscheider völlig freistehend den mittlerweile verdienten Ausgleich besorgte. So gab es am Ende nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten zur gerechten Punkteteilung.

SC Plettenberg: Linus Bittner, Niklas Kübler, Yusuf Türkmen, Anastasios Lialiagkas, Arda Yorulmaz, Eray Bugday, Jan Pauli, Maxim Köhler, Mohamed Al Merebi, Bilal Assalmi


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *