Dritter Platz bei HallenkreismeisterschaftHKM C

Die Hallenkreismeisterschaften der C-Mädchen der Kreise Iserlohn/Lüdenscheid standen am vergangenen Wochenende für die Plettenbergerinnen unter keinem guten Stern. Einige Mädchen waren privat verhindert, die Torhüterin Lucia Gonzalez-Hidalgo hatte sich am Freitag beim Abschlusstraining das Handgelenk der linken Hand gebrochen und zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Filiz Durmus gleich im ersten Spiel der Vorrunde gegen den TuS Wandhofen. Aufgrund der Umstellungen innerhalb der Mannschaft, war diese verunsichert und spielte in keinem der Vorrundenspiele den Fußball den sie eigentlich können. Alles war mehr Kampf und Krampf wie spielerische Klasse und Überlegenheit. Da aber auch die Gegnerinnen nicht gerade das Null plus Ultra sind schafften es die Plettenbergerinnen noch das frühe 0:1 durch Joanne Junge noch aus zu gleichen und wenigstens einen Punkt zu ergattern. Gegen den TSV Ihmert reichte eine durchschnittliche Leistung um den Gegner mit 3:0 durch Tore von Charline Ladberg und 2 x Filiz Durmus klar zu besiegen. Auch der VFR Lasbeck St. wurde auf dem Weg zur Endrunde am Sonntag kein Stolperstein und wurde mit 3:0 bezwungen (Tore: Sewasti Saparidu, Julia Krasniqi u. F. Durmus). Da die SF Sümmern nicht angetreten war gab es hier für jede Mannschaft der Gruppe drei weitere Punkte und so stand am Ende des ersten Tages Platz 1 in der Gruppe und damit verbunden der Einzug in die Endrunde am Sonntag. Dort traf man als erstes auf die Mannschaft des TuS Ennepe und hatte keine Mühe mit 2:0 zu gewinnen (F. Durmus u. Ch. Ladberg). Im zweiten Spiel ging es gegen die Dauerrivalen vom LTV Lüdenscheid und trotz spielerischer Vorteile und Feldüberlegenheit gelang diesmal außer zwei Pfostenschüssen nichts Zählbares. LTV Lüdenscheid dagegen schaffte aus dem Nichts einen Treffer und gewann mit dem knappsten aller Ergebnisse. Im letzten Gruppenspiel gegen DJK GW Menden ließen die Plettenbergerinnen nichts anbrennen und gewannen überlegen mit 3:0 (F. Durmus, Ch. Ladberg u. J. Krasniqi). Im Halbfinale traf man als Gruppen zweiter auf den ersten der Gruppe B den TuS Iserlohn, die sich auch nur mit Mühe in der anderen Gruppe durchgesetzt hatten. Nach ausgeglichenem Spiel und einem Pfostenschuss von Charline Ladberg gelang auf der anderen Seite mit einem Schuss von der Mittellinie der einzige Treffer des Spiels für Iserlohn, die damit im Endspiel auf den LTV Lüdenscheid trafen. Im Spiel um Platz 3 zeigten die Plettenbergerinnen dann, dass sie eigentliche eine gute Hallenmannschaft sind und spielten den Gegner vom VFR Lasbeck-St. In den ersten vier Minuten schwindelig und führten bereits mit 3:0 und als Belohnung durften sich dann die ersten Vier auf die Auswechselbank setzen und ihren Mannschaftskameradinnen die Daumen drücken. Am Ende ging das Spiel mit 3:1 zu Gunsten der Plettenbergerinnen aus (3 x F. Durmus) und der 3. Platz war gesichert. Zu erwähnen ist noch, dass Anna-Lena Rutner eigentlich noch D-Mädchen sich hervorragend im Tor der C-Mädchen präsentierte und immer mehr in diese Mannschaft hineinwächst. Alle Mädchen haben sich am zweiten Turniertag enorm gesteigert und sich den dritten Platz verdient.

SC Plettenberg: Anna-Lena Rutner, Christina Gonzalez-Hidalgo, Julia Krasniqi, Filiz Durmus, Anika Stracke, Joanne Junge, Lea Arnold, Elisabet Papadopoulou, Charline Ladberg, Justine Floel, Sewasti Saparidu.


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *