C – Mädchen SC Plettenberg

TuS Wandhofen - SC Plettenberg 0 : 1

Zum ersten Rückrundenmeisterschaftsspiel in der Meisterrunde mussten die Mädchen am Samstag in Wandhofen auf dem ungeliebten Ascheplatz spielen. Aber die Mädchen fanden sehr schnell ins Spiel. Die etatmäßige Torhüterin Mandy Weber war aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht im Kader und wurde durch Feray Kul ersetzt, und da der Kader aufgrund privater Feiern sehr klein war wurden Anleihen bei den D-Mädchen gemacht. Bereits in der 2. Minute eine erste große Torchance, doch Julia Knotes Schuss aus gut 18 Metern knallte nur an den Pfosten und nur eine Minute später schon die nächste Großchance, aber die Wandhofener Torhüterin bekam so gerade noch ihre Finger an den Ball. Nach einem Pass von Filiz Durmus gelang J. Knote in der 8. Minute mit einem schönen Schuss ins lange Eck, das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Nur zwei Minuten später hätte F. Durmus ihre sehr gute Leistung fast mit einem Treffer gekrönt, doch ihr Schuss ging über die Torhüterin hinweg leider nur ans Aluminium. Aber auch Wandhofen spielte sehr gefällig nach vorne und bei etwas mehr Glück wäre ihnen in der 25. Minute der Ausgleich gelungen, doch diesmal hatte F. Kul im Plettenberger Tor Glück, das der Schuss einer Stürmerin nur über die Linie trudelte aber nicht hinter die Linie ging und sie den Ball im Nachfassen unter sich begraben konnte. In der 35. Minute dann noch eine Großchance für die Plettenbergerinnen, nachdem Julia Krasniqi im Zweikampf den Ball am eigenen Strafraum erobert hatte spielte sie den Ball genau in den Lauf von J. Knote die sich dann allein in Richtung gegnerischem Tor machte und nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Den fälligen Freistoß aus 16 Metern von J. Knote lenkte die Torhüterin mit einer großartigen Parade noch um den Pfosten. In der zweiten Halbzeit bekamen die Wandhofenerinnen dann ein spielerisch deutliches Übergewicht, aber sie versäumten es öfter mal aus der zweiten Reihe zu schießen, immer wieder verzettelten sie sich vor dem Tor in Zweikämpfe die dann von den Plettenberger Abwehrspielerinnen gewonnen wurden und sollte doch mal ein Ball bis zum Tor kommen war F. Kul immer im Bilde und konnte klären. Nach vorn ging nicht mehr allzu viel, bei einigen gefährlichen Kontern hätten die Plettenbergerinnen eigentlich den Sack zu machen müssen, aber zweimal scheiterten die Stürmerin Milena Giglio noch am Pfosten und einmal Jasmine Finger mit einem Lattentreffer. Am Ende stand ein vielleicht etwas glücklicher Sieg, aber die Punkte sind auf der Habenseite und auch solche Spiele muss man erst einmal gewinnen.
Riesenkompliment an die Mannschaft trotz des schwülen Wetters, Aschenplatz und schmalen Kaders so ein großartig kämpferisches Spiel.

SC Plettenberg: F. Kul, J. Knote (1), F. Durmus, J. Krasniqi, K. Groll, S. Schauerte, J. Finger, Christina u. Lucia Gonzalez-Hidalgo, Milena Giglio, Sewasti Saparidu


Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *