C-Mädchen erfolgreich gegen Menden

SC Plettenberg - DJK GW Menden 1:0 (0:0)

PLETTENBERG. Aufgrund vieler privater Verpflichtungen fehlten mehrere Mädchen und mit den Mendenerinnen kam dann auch noch ein sehr unbequemer Gegner. Aufgrund der Ausfälle musste die Mannschaft komplett umgestellt werden. Anstatt so offensiv wie in den vorangegangenen Spielen wurde diesmal mit vier defensive eingestellten Mädchen begonnen und vorne auf Konter gesetzt. Mandy Weber glänzte dabei diesmal nicht als Torhüterin, sondern als Ausputzer vor dem von der gut aufgelegten Feray Kul gehüteten Plettenberger Tor. Sewasti Saparidu und Susann Schauerte stellten die schnellen Stürmerinnen aufs Abstellgleis. Julia Knote agierte als Abfangjäger vor der Abwehr und sie leitete immer wieder mit schönen Pässen in die Schnittstellen der Mendener Abwehr auf die beiden Stürmerinnen Filiz Durmus und Milena Giglio gefährliche Aktionen ein. Aber das ein oder andere Mal kamen auch die Gegnerinnen zu sehr guten Torchancen, die aber mit Glück und Geschick ohne Folgen blieben. Die Torhüterin von Menden zeichnete sich gleich mehrfach bei Fernschüssen von Juli Knote mit tollen Paraden aus. Auch gegen Filiz Durmus im Eins gegen Eins blieb die Torhüterin erste Siegerin. Kurz vorm Halbzeitpfiff dann der erste Versuch von Mandy Weber sich ins Angriffsspiel ein zu schalten und gleich wurde es sehr gefährlich vorm gegnerischen Tor, nur leider ging der Schuss von F. Durmus nach Pass von M. Weber knapp neben das Tor. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Plettenbergerinnen mutiger und setzten sich in der Mendener Hälfte fest und zwangsläufig markierten die Plettenbergerinnen in der 45. Minute, dass viel umjubelte 1:0. In der Folgezeit gab es reihenweise Eckstöße für die Plettenbergerinnen, aber die Mendener Torhüterin wurde zu besten Spielerin auf dem Platz, denn sie brachte die Plettenberger Mädchen schier zur Verzweiflung, an alle Schüsse bekam sie noch ein Körperteil und vereitelte so einen zweiten Treffer der Plettenbergerinnen. Auf der Gegenseite nur noch einen großen Aufreger, als M. Weber sich in der 70. Minute (letzte) das einzige Mal etwas verschätzt hatte und eine Mendener Stürmerin überraschend an den Ball kam aber die 100 % Chance überhastet vergab. So blieb am Ende ein sehr umkämpfter 1:0 Sieg und es verbleiben noch zwei Spiele bis zum großen Ziel, eventuell den Titelhattrick bei den C-Mädchen im Kreis Iserlohn nach dem Hallenkreismeistertitel und dem Pokalsieg zu schaffen.


Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *