Starke Vorstellung gegen Wandhofen

SC Plettenberg - TuS Wandhofen 3:0 ( 1:0).

PLETTENBERG • Die Plettenbergerinnen legten beim ersten Saisonspiel gleich einen Blitzstart hin und schnürten die Gegnerinnen in deren Hälfte ein. Allein in den ersten acht Minuten hatten sie fünf hundert prozentige Torchancen (2 x J. Knote, J. Finger, F. Durmus und E. Triadafilu) aber keine führte zur Führung. In der 17. Minute eine weiter hochkarätige Chance, doch der Schuss von E. Triadafilu klatschte an die Latte und den Nachschuss vergab L. Arnold. Erst in der 20. Minute gelang das erlösende 1:0 nach einem schönen Doppelpass zwischen F. Durmus und E. Triadafrilu konnte letztgenannte endlich die gut aufgelegte Gästetorhüterin überwinden. Die Wandhofener Mädchen agierten viel zu ängstlich und das obwohl gleich acht Mädchen bereits Altjahrgang waren. Die Plettenberger Abwehr mit Feray Kul im Tor und J. Krasniqi sowie S. Saparidu stand sehr sicher und ließ keine Chancen der Gegnerinnen zu. In den letzten drei Minuten vor der Pause dann noch drei gute Chancen, zuerst vergab L. Arnold frei vor dem Tor, ihr gleich machte es F Durmus und J. Knote hatte Pech mit einem fulminanten Pfostenschuss. In der Halbzeitpause wurde kurz einmal über die Torchancen- Verwertung, eine verbesserte Raumaufteilung und die Zuordnung im Mittelfeld gesprochen. Da es sonst keine Kritikpunkte gab ging es schnell wieder auf den Platz und auch die Richtung in der zweiten Halbzeit war die gleiche, immer wieder belagerten die Gastgeberinnen das Tor der Wandhofenerinnen. In der 55. Minute trug sich dann eine sehr stark aufspielende Jasmine Finger mit einem überlegten Linksschuss in die Torschützenliste ein. Nun kamen auch die Ergänzungsspielerinnen zum Einsatz und konnten sich in der verbleibenden Spielzeit beweisen. Noch zweimal musste dann die Plettenberger Torhüterin etwas energischer zupacken machte dies aber super und so stand weiter hinten die Null. Als dann F. Durmus in der 67. Minute mit einem 25 Meterschuss ihr Glück versuchte und die Torhüterin wohl stark durch die Sonne geblendet wurde stand es 3:0 und der Sack war endgültig zu gemacht. Nach dieser starken Vorstellung gegen die hoch gehandelten Mädchen aus Wandhofen könnte am Ende der Saison wohl ein Platz unter den ersten fünf in der Liga herausspringen. Nächste Woche geht es dann zum nächsten Brocken zur SG Grüne einem weiteren Favoriten.

SC Plettenberg: Feray Kul, Julia Krasniqi, J. Knote, Filiz Durmus (1), Jasmine Finger (1), Eftichia Triadafilu (1), Selina Drewes, Ayla Öztürk, Arzum Ismailoglu, Susann Schauerte, Sewasti Saparidu und Lea Arnold.


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *