Hallenturnier beim TuS Sundern

3. Platz der C.-Mädchen des SC Plettenberg

Sundern • Mit fast identischem Kader wie beim Turnier in Oeventrop wollten die Plettenbergerinnen versuchen den letztjährigen Turniererfolg zu wiederholen. Erstmals mit von der Partie war Neueinsteigerin Jessica Hampel, die schon gute Ansätze zeigte. Im ersten Spiel gegen den TuS Oeventrop gingen die Plettenbergerinnen sehr pomadig zu Werke und die eigentlich immer sehr zuverlässig und zweikampfstarke Julia Knote zeigte bei diesem Turnier große Schwächen vor allen Dingen im defensiven Verhalten und dies brachte den Plettenbergerinnen etliche unnötige Gegentreffer die zum Verlust der Spiele führten. Ein solcher Fehler leitete das 0:1 ein, nach einer Balleroberung vorm eigenen Tor wollte sie über die Bande eine Gegenspielerin aussteigen lassen nur gelang dies nicht und die Stürmerin stand blank vorm von Feray Kul glänzend gehütetem Tor. Die Angreiferin ließ sich diese gute Chance nicht entgehen und schoss den Ball ins lange Eck. Es dauerte einen Augenblick bis sich die Plettenbergerinnen gefangen hatten und ihrerseits beim ersten richtig guten Angriff gleich durch Jasmine Finger das 1:1 erzielten. Nach dem nächsten Patzer von J. Knote führten die Oeventropperinnen erneut und erst kurz vor Schluss konnte Julia Krasniqi mit einem Schuss in den rechten oberen Winkel den Ausgleichstreffer erzielen. In der letzten Minute dann noch gleich zweimal Pech, erst traf J. Finger nur die Latte und den Abpraller setzte Filiz Durmus an den Pfosten. Das gleiche Spielchen auch gegen den zweiten Gegner den SV Spexard, zu Beginn nicht ganz wach und schon hieß es wieder 0:1, nur diesmal gelang direkt nach dem Anstoß durch F. Durmus das 1:1. Wieder ein Fehler von J. Knote, die mit dem Ball am Fuß durch die Mitte laufen wollte und dabei den Zweikampf verlor und so lag man erneut zurück. Trotz großer Überlegenheit und gleich dreier Aluminiumtreffer (2 x F. Durmus,1 x J. Knote) gelang es nicht das Spiel noch mal zu drehen. Das dritte Spiel sollte die Wende bringen, nun fing der zweite Viererblock mit Susann Schauerte, Sewasti Saparidu, Lea Arnold und Jessica Hampel an und mit mehr Elan und besserem Zweikampfverhalten wurde SSV Kalthof 1 in die eigne Hälfte gedrängt und keine Chancen für die Gegnerinnen zugelassen. Nach fünf Minuten kam dann wieder der 1. Block zum Einsatz und diesmal zeigten sie, dass sie richtig gut spielen können, innerhalb von kürzester Zeit wurden vier Treffer (2x J. Krasniqi und je1 x F. Durmus u. J. Finger) zum 4:0 Sieg erzielt. Gegen den späteren Turniersieger dem FC Finnentrop zeigten alle Mädchen dann ein sehr gutes Spiel und wieder verhinderte das Aluminium gleich drei Mal einen Plettenberger Treffer und den einzigen Fehler durch J. Knote nutzen die Finnentroperinnen eiskalt zum 1:0 Siegtreffer aus. Für die letzten drei Spiele wurde die Mannschaft etwas umgestellt und die sollte sich als richtig gut herausstellen. Zuerst mussten die Mädchen gegen die Spielgemeinschaft Amecke/Allendorf/Stockum antreten und ließen nun Ball und Gegnerinnen laufen. Die Gegnerinnen kamen zu keinem Torschuss und auf Plettenberger Seite hatte F. Durmus erneut Pech mit zwei Aluminiumtreffern, erst zwei Minuten vor Schluss erlöste J. Finger die Plettenbergerinnen mit einem sehenswerten Treffer zum 1:0. Gegen SSV Kalthof 2 gab es dann ein Schützenfest in neun Minuten gleich 9:0 (je 4 x J. Knote u. J. Finger, 1 x J. Krasniqi). Im letzten Spiel gegen den TuS Sundern ging es dann noch um den dritten Platz und die Plettenbergerinnen ließen nichts mehr anbrennen. In zwei Situationen konnte sich Feray Kul im Plettenberger Tor dann noch mal auszeichnen und auf der Gegenseite erzielte Jasmine Finger nach toller Vorarbeit von Julia Krasniqi das vor endscheidende 1:0. Nach einer Ecke der Torschützin konnte dann Julia Knote noch einmal zeigen, dass sie viel besser spielen kann wie sie in einigen Spielen vorher gezeigt hatte, sie nahm den Ball schön mit links an und versenkte diesen mit rechts ins obere rechte Eck zum Endstand von 2:0. So stand am Ende trotz sehr durchwachsener Leistung ein guter 3. Platz zu Buche.

SC Plettenberg: Feray Kul, Sewasti Saparidu, Susann Schauerte, Filiz Durmus, Julia Knote, Julia Krasniqi, Jasmine Finger, Lea Arnold, Jessica Hampel


Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *