Kreispokalturnier der C-Mädchen

3. Platz für den SC Plettenberg

Die Plettenbergerinnen fuhren als Pokalverteidiger zu diesem Turnier und wussten das die Pokalverteidigung nur schwer möglich war. LTV Lüdenscheid und der SV Hohenlimburg hatten sich aus ihren B-Juniorinnen (immerhin beide in der Bezirksliga) mit den altersmäßig noch C-Jugendlichen Mädchen enorm verstärkt und waren somit die Favoriten. Im ersten Turnierspiel mussten die Plettenbergerinnen gegen SV Oesbern antreten und wie am letzten Wochenende beim Meisterschaftsspiel bereiteten die Gegnerinnen keine großen Probleme. Bereits in der 3. Minute konnte Jasmine Finger eine von Filiz Durmus herein gebrachte Flanke volley zum 1 0 verwerten. Es folgten mal wieder eine Reihe von Hochkarätern die aber allesamt überhastet vergeben wurden. Erst in der 14. Minute krönte Julia Krasniqi ihre sehr gute Leistung durch einen Schuss aus 12 Metern an den Innenpfosten mit dem 2:0. Anschließend wurde gleich drei Mal gewechselt, ohne dass sich etwas an der Überlegenheit änderte. Im zweiten Spiel gegen SV Hohenlimburg agierten die Plettenbergerinnen etwas defensiver und stellten die Räume klug zu. Die Gegnerinnen hatten dadurch ein Übergewicht im Mittelfeld, aber die richtig gefährlichen Torchancen besaßen die Plettenbergerinnen. Zuerst vergab Christina Gonzalez-Hidalgo, dann Jasmine Finger und gleich zwei Mal hatte Julia Knote Pech mit Aluminium Treffern und so blieb es beim 0:0. Im abschließenden Spiel gegen den TuS Wandhofen musste schon ein Sie mit fünf Treffern unterschied herum noch erster in der Gruppe zu werden. Das Spiel lief praktisch nur in eine Richtung, in das der Wandhofener Torhüterin, die beste Spielerin des Spiels wurde. Mit tollen Reflexen im Eins gegen Eins gegen die Plettenberger Stürmerinnen blieb sie fast immer Siegerin und wenn mal nicht klärte noch eine Abwehrspielerin. Gleich fünf Mal rettete zudem nur in diesem Spie das Aluminium die Gegnerinnen vor möglichen Gegentreffern und bei zwei gut angelegten Kontern hatten die Plettenbergerinnen dank einer gut aufgelegten Feray Kul im Plettenberger Tor sogar noch Glück, dass das Spiel nicht noch verloren wurde. Mit fünf Punkten und 2:0 Toren war zwar das Halbfinale erreicht, aber man musste gegen die bis dahin überragenden LTV Mädchen antreten. Dies Spiel wurde dann auf Augenhöhe geführt, beide Mannschaften zeigten sehr ansehnlichen Fußball und Chancen gab es auf beiden Seiten. Die erste wirklich gute hatten die Plettenbergerinnen durch Filiz Durmus, als sie einen Alleingang über Rechts mit einem Schuss aus gut 15 Metern abschloss, den die Torhüterin aber zur Ecke abwehren konnte. Die anschließend von F. Durmus hereingebrachte Ecke nahm Julia Knote direkt aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite konnte man sehen, dass die Mädchen bei den B-Juniorinnen ganz anders gefordert werden und dementsprechend auch zur Sache gehen. In der 11. Minute ließen die Lüdenscheiderinnen das mit einem super Angriff die Plettenberger Abwehr einmal richtig alt aussehen und schon lagen die Plettenbergerinnen mit 0:1 hinten. In der Folgezeit verstärkten die Gegnerinnen ihre Abwehr und die Plettenbergerinnen rannten sich immer wieder fest. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite, eingeleitet von Jasmine Finger, über Lea Arnold, die den Ball schön für Julia Krasniqi zurücklegte, klatschte der Schuss leider wieder nur ans Aluminium und so blieb es nicht unverdient beim 0:1 und dem damit verbundenen Ausscheiden. Mit dem am Ende erreichten 3. Platz in der Endabrechnung sollte man zufrieden sein, denn an diesem Tag gab es einfach bessere Mannschaften und auch das muss man einfach mal anerkennen.

SC Plettenberg: Feray Kul, Lea Arnold, Christina Gonzalez-Hidalgo, Filiz Durmus, Julia Knote, Julia Krasniqi, Sewasti Saparidu, Jasmine Finger, Susann Schauerte, Selina Drewes, Jessica Hampel, Lucia Gonzalez-Hidalgo


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *