C-Mädchen SC Plettenberg

Platz beim Pfingstturnier vom TSV Ihmert

Hemer • Freitagnachmittag ging es als Titelverteidiger zum Kleinfeldturnier mit 7 Mannschaft zum TSV Ihmert. Bei durchwachsendem Wetter begann das Turnier mit Verspätung da der SC Werne verspätet angereist war. Gleich das erste Spiel war für den Ausgang des Turniers ganz entscheidend, es ging mal wieder gegen LTV Lüdenscheid. Die Plettenbergerinnen waren noch im Tiefschlaf und die Lüdenscheiderinnen dagegen hellwach und so war es nicht verwunderlich, dass dieses Spiel mit 0:2 verloren ging und zu allem Überfluss sich auch noch Julia Krasniqi so verletzte das sie im weiteren Turnierverlauf nicht mehr eingesetzt werden konnte. Nach einigen Umstellungen für zweite Spiel gegen GW Menden I lief es deutlich besser und man gewann überlegen durch Treffer von Filiz Durmus und Jasmine Finger mit 2:0. Gegen den SSV Kalthof wurde die Mannschaft erneut umgestellt und die drei offensiv eingesetzten Mädchen Lucia und Christina Gonzalez-Hidalgo sowie Lea Arnold zeigte eine überzeugende Leistung und schossen durch L. G.-Hidalgo eine 2:0 Führung heraus. Nach fünf Minuten wurden die Offensivmädels dann gewechselt und genau in dieser Phase schaffte Kalthof durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr den Anschlusstreffer. Die Plettenbergerinnen ließen sich davon aber nicht beeindrucken und schlugen durch Filiz Durmus zurück, sie nahm eine von J. Finger hereingebrachte Ecke volley und schloss zum 3:1 ab. Auch die zweite Mannschaft von GW Menden stellte die Plettenbergerinnen vor keine allzu hohe Hürde und durch die an diesem Tag acht Mal erfolgreiche Jasmine Finger wurde ein 2:0 Sieg herausgeschossen. Gegen die Mannschaft mit der weitesten Anreise SC Werne wurde die Mannschaft erneut umgekrempelt und dies zeigte negative Auswirkungen. Die Mannschaft kam nicht ins Spiel und lag schnell mit 0:1 zurück, kämpfte sich dann aber ins Spiel und mir Ruhe und Kombinationsfussball vom Feinsten erzielten die Mädchen in den letzten vier Minute gleich vier Treffer durch 3 Mal Jasmine Finger und Filiz Durmus. Nachdem die LTVerinnen ihr letztes Spiel gewonnen hatten, war der Turniersieg weg und nur bei einem Sieg der zweite Platz noch möglich. Gegen die Mädchen vom Turnierausrichter zeigten die Plettenbergerinnen dann ihr bestes Spiel, Filiz Durmus bekam diesmal die Sonderaufgabe die Torschützin vom Dienst der Gastgeberinnen ab zu schirmen, was ihr glänzend gelang und ganz entscheidend für den Ausgang des Spiels war. Die restlichen vier Mädchen lie0ßen Ball und Gegnerinnen laufen und erspielten sich etliche hochkarätige Torchancen von denen Jasmine Finger zwei nutzte und somit den zweiten Platz sicherte. Im gesamten Turnierverlauf zeigte heute die Plettenberger Torhüterin Feray Kul immer mal wieder größere Unsicherheiten, die sie im Verlauf der Meisterschaftsrunde eigentlich komplett abgelegt hatte und diesmal durch ihre Vorderleute ausgebügelt wurden, so sieht Mannschaftssport und guter Zusammenhalt aus.

SC Plettenberg: Feray Kul, Sewasti Saparidu, Julia Knote, Jasmine Finger, Susann Schauerte, Lucia Gonzalez-Hidalgo, Lea Arnold, Jessica Hampel, Filiz Durmus, Christina Gonzalez-Hidalgo, Julia Krasniqi

 


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *