C-Mädchen SC Plettenberg erneut siegreich dank einer klasse Mannschaftsleistung
DJK GW Menden - SC Plettenberg 0:1 (0:1)

Erstmal seit über zwei Jahren starteten die Plettenbergerinnen ein M.-Spiel ohne ihre Mannschaftskapitänin Julia Krasniqi die privat verhindert war. Dieser Umstand und weil weitere Mädchen für dieses Wochenende nicht zur Verfügung standen, bestand der Kader nur aus acht Mädchen. Dieser schmale Kader zeigte aber von Beginn an, dass sie dieses Spiel nicht verlieren wollten, jedes Mädchen zeigte eine läuferisch und kämpferisch herausragende Leistung und einige gingen weit über ihre Grenzen und bekamen nach dem Spiel Krämpfe in den Beinen. Die Gastgeberinnen wollten endlich ihren ersten Sieg in der Meisterrunde und spielten mutig nach vorne. Die Plettenberger Abwehr um Mandy Weber im Tor, Sewasti Saparidu und Susann Schauerte, die ihr bestes Spiel im Trikot der Plettebergerinnen ablieferte ließen kaum Chancen der Gegnerinnen zu. Immer wieder liefen sie die Bälle ohne Foulspiel ab und mit genauen Pässen leiteten sie dann eigene Angriffe ein. Julia Knote, die diesmal etwas defensiver eingestellt war, konnte fast alle Zweikämpfe gewinnen und war immer präsent wenn mal ein Loch gestopft werden musste. Im Offensiven Bereich sorgten F. Durmus, Milena Giglio und J. Finger mit klug angelegten Angriffen immer wieder für Entlastung und brachten die gegnerische Abwehr ein ums andre Mal arg in Bedrängnis. Zwischen der 10. und 20. Minute hatten die Plettenbergerinnen gleich vier hochkarätige Torchancen, die leider nicht genutzt wurden und erst in der 25. Minute nach einem groben Foulspiel an Milena Giglio an der Strafraumgrenze dann die Führung für die Gastmannschaft. Den fälligen Freistoß brachte Julia Knote scharf flach vors Tor und Filiz Durmus leitete den Ball weiter zu Jasmin Finger die dann überlegt zum 1 : 0 ein schob. Anschließend kontrollierten die Plettenbergerinnen bis zur Halbzeit das Spiel und hielten den Ball in den eigenen Reihen. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch kamen die Mendenerinnen aus der Pause und starteten einen Angriff nach dem Anderen. Immer wieder mussten die Plettenbergerinnen nun hinter ihren Gegnerinnen herlaufen und viele Meter machen. Aber dank einer klasse Torhüterleistung von Mandy Weber und dem Willen der Mädchen dieses Spiel als Sieger zu beenden verlieh ihnen förmlich Flügel. Den Gegnerinnen stand bei ihren Schussversuchen fast immer eine Plettenbergerinnen im Weg und die den Ball blocken konnte. Aufgrund der ständigen Angriffe der Mendenerinnen taten sich für die Plettenbergerinnen immer wieder gute Konterchancen auf, die aber leider nicht genutzt wurden. In der 56. Minute einer dieser klug vorgetragenen Konter über drei Stationen von J. Knote gelangte der Ball auf J. Finger, die mit einem schönen Seitenwechsel Filiz Durmus anspielte nur der Abschluss landete dann bei der glänzend reagierenden Torhüter. Eine letzte Drangperiode musst kurz vor Schluss überstanden die Plettenbergerinnen dann auch noch schadlos und damit waren die nächsten drei Punkte eingefahren. Wieder erwarten stehen die Plettenbergerinnen punktgleich mit SV Hohenlimburg an der Spitze der Meisterrunde. Am Mittwoch dem 28.03.2012 findet das Derby gegen LTV Lüdenscheid C1 um 1815 Uhr am Honsel statt.
Folgene Mädchen kamen zum Einsatz : M. Weber, F. Durmus, J. Knote, J. Fnger (1), S. Schauerte, S. Saparidu, K. Groll, M. Giglio

Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *