C-Mädchen: Sturmduo Milena Giglio und Filiz Durmus entscheiden das Spiel
LTV Lüdenscheid - SC Plettenberg 0:5 (0:3)

Erneut nur mit neun Spielerinnen (darunter zwei Torhüterinnen) ging es zum Spiel nach LTV Lüdenscheid. Einige der C -Mädchen sind noch verletzt und Jasmin Finger, die beste Spielerin der letzten Wochen war privat verhindert war. Gegen die Siegerinnen der Gruppe A der Vorrunde wollten die Plettenbergerinnen ihre weiße Weste behalten und setzten die Gastgeberinnen von Beginn an unter Druck und erspielten sich Torchancen zu Hauf. Die sehr sichere Abwehr mit Mandy Weber im Tor, Sewasti Saparidu und Susann Schauerte im Defensivbereich ließen keine Chancen der Lüdenscheiderinnen zu und schalteten sich immer wieder ins Angriffspiel ein. Einziges Manko war das Tore schießen, bis auf das 1 : 0 in der 3. Minute durch M. Giglio die einen Querpass von F. Durmus in Mittelstürmermanier über die Linie drückte, gelang nicht viel vor dem gegnerischem Tor. In der 11. Minute landete ein Torschuss von F. Durmus nach einem glänzenden Pass von J. Knote nur am Pfosten. Nur zwei Minuten später die nächste Gelegenheit für F. Durmus, nach einem langen Abschlag unterlief eine Abwehrspielerin von Lüdenscheid den Ball und die Plettenberger Stürmerin stand allein vor der Torhüterin, aber wieder einmal landete der Ball neben dem Tor. M. Giglio machte es ihrer Sturmpartnerin in der 20. Minute gleich, auch sie hatte klug spekuliert und einen langen Abschlag von M. Weber erlaufen aber ihr Schüsschen landete in den Armen der Torhüterin Lea Fahrtmann. Nach eine Ecke in der 26. Minute getreten von F. Durmus stocherten etliche Mädchen im Strafraum herum und der Ball gelangte zu M. Giglio die den Ball dann mit etwas Glück über die Torlinie zum 2 : 0 bugsierte. Nur eine Minute später der schönste Treffer des Spiels, nach einer schönen Kombination über S. Saparidu und J. Krasniqi kam J. Knote an den Ball. Mit einem energischen Antritt spielte sie noch zwei Gegenspielerinnen aus und passte dann genau in den Lauf von F. Durmus, die mit einem Direktschuss das 3 : 0 erzielte. In den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatten dann J. Knote und M. Giglio noch jeweils eine Chance einen weiteren Treffer zu markieren, ihre Schüsse waren aber zu hoch angesetzt und verfehlten das Ziel klar. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Plettenberg weiter im Vorwärtsgang, darauf aus weitere Treffer zu erzielen. In der 45. Minute legte dann Milena Giglio schön auf für F. Durmus, die mit einem satten Schuss ins linke Eck das 4 : 0 erzielte. Dann der Auftritt von J. Knote, nach einem tollen Solo übers gesamte Feld, war sie im gegnerischen Strafraum und wollte den Ball gerade in Richtung Tor schießen, als sie von hinten einfach umgestoßen wurde. Den fälligen Achtmeter sollte S. Schauerte schießen und es bleibt dabei die Plettenbergerinnen schaffen es nicht solche Chancen zu nutzen, der Schuss landete genau in den Armen der Torhüterin. Nach einer weiteren Verletzung einer Plettenberger Spielerin wurde dann die Torhüterin gewechselt und Feray Kul hütete den Rest der Spielzeit das Tor und Mandy Weber musste im Feld aushelfen, da Kerstin Groll bereits vorher eingewechselt worden war und sonst keine Feldspielerin mehr zur Verfügung stand. Praktisch mit der letzten Aktion des Spiels gelang Milena Giglio nach einer Ecke von F. Durmus mit einer Direktabnahme sogar noch das 5 : 0. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel setzen sich die Plettenbergerinnen an der Spitze fest und nach den Osterferien am 21.04.2012 kommt es auf der Elsewiese zum Duell der beiden noch ungeschlagenen Mannschaften vom SC Plettenberg und dem SV Hohenlimburg.
Mandy Weber, Feray Kul, Sewasti Saparidu, Julia Krasniqi, Susann Schauerte, Kerstin Groll, Julia Knote, Filiz Durmus (2), Milena Giglio (3).

Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *