C – Mädchen: Kreispokalsieger 2011 / 12

Das Double ist geschafft, nach dem Sieg bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft gelang den Plettenbergerinnen am Sportplatz Honsel in Lüdenscheid am 01.05.2012 der erhoffte Pokalsieg. Es wurde in zwei Gruppen gespielt und man hatte es in der Gruppenphase mit DJK SG Bösperde, TuS Wandhofen, SV Hohenlimburg II und den Mädchen des Ausrichters LTV Lüdenscheid zu tun. Im Vorfeld des Turniers hatten sich die Plettenbergerinnen aufgrund des guten Abschneidens in der Meisterschaft schon einiges ausgerechnet und sich selbst, wie auch den SV Hohenlimbug 10 auch mit zu den Favoritinnen gezählt. LTV Lüdenscheid stand aufgrund der letzten Ergebnisse eigentlich nicht mit auf der Liste der möglichen Sieger, aber vor Ort liefen dann für die Spiele eine ganze Reihe von Mädchen auf, die in dem B- Juniorinnen Bezirksligateam spielen und dort auch fest gespielt waren und somit eigentliche nicht hätten spielen dürfen, damit waren sie aber auch gleich der Topfavorit. In den ersten drei Spielen gegen DJK SG Bösperde (6 : 0), SV Hohenlimburg II (6:0) und TuS Wandhofen (5:0) schossen die Plettenbergerinnen nicht weniger als 17 Tore und ließen keinen Gegentreffer zu. Die Treffer wurden häufig nach schönem Zusammenspiel der Mädchen erzielt und Filiz Durmus glänzte mehrfach als Torvorbereiterin für Dilara Acar. In der Abwehr um Torhüterin Mandy Weber glänzten Julia Krasniqi, Sewasti Saparidu und Susann Schauerte immer wieder mit glänzendem Stellungsspiel und nach einer Balleroberung mit guter Spieleröffnung. Das Mittelfeld um die lauffreudige Julia Knote, Milena Giglio und Kerstin Groll war immer im Bilde und zeigten eine kämpferisch vorbildliche Leistung. Im letzten Gruppenspiel mussten die Plettenbergerinnen dann gegen LTV Lüdenscheid antreten und dies war ein sehr umkämpftes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Der einzigen Treffer des Spiels resultierte aus einer verunglückten Kopfballabwehr von Jasmine Finger, der Kopfball landete genau auf dem kopf einer Lüdenscheider Stürmerin, die keine Mühe hatte den ball im Tor unter zu bringen. Somit gingen die Plettenbergerinnen als Gruppenzweiter der Gruppe A ins Halbfinale gegen den Überraschungssieger der Gruppe B DJK GW Menden. Zu Beginn des Spiels waren einige Mädchen sehr unkonzentriert und produzierten etliche Fehler, wobei einer dieser Fehler von Sewasti Saparidu in der 6.Minute zur 1 : 0 Führung der Mendenerinnen führte. Im weiteren Verlauf des Spiels steigerten sich die Plettenbergerinnen immer mehr und die Folge waren Torchancen zu Hauf. Erst in der 17. Minute gelang Jasmine Finger auf Zuspiel von D. Acar der längst überfällige Ausgleich und keine 60 Sekunden später traf D. Acar auf Vorlage der Plettenberger Torhüterin Mandy Weber zur 2 : 1 Führung. Nicht genug damit, denn der Uhrzeiger war noch nicht einmal rum und der Ball lag zum dritten Mal im gegnerischen Tor. Nach Abpfiff war die Freude auf Seiten der Plettebergerinnen riesengroß. Das zweite Halbfinale endete mit einem 2 : 0 Sieg für den SV Hohenlimburg, die LTV Lüdenscheid klassisch ausgekontert hatten. Nun kam es im Finale zum Spiel der Punktgleichen Tabellenführer der Meisterrunde und vor Wochenfrist hatten die Plettenbergerinnen das Meisterschaftsspiel auf der Elsewiese noch knapp gewinnen können. Das Spiel war diesmal aber dann nur fünf Minuten auf Augenhöhe, denn danach zogen die Plettenbergerinnen ein wahres Powerplay auf, zeigten ihr bestes Spiel und erzielten in der Folgezeit 4 wunderschön heraus gespielte Treffer zum ungefährdeten 4 : 0 Sieg. Damit stand nach der erfolgreichen Hallenrunde mit dem Hallenkreismeistertitel nun auch der erste Freilufttitel der Saison fest.
Folgende Mädchen waren am Erfolg beteiligt : Mandy Weber u. Feray Kul im Tor, Susann Schauerte, Sewasti Saparidu, Julia Krasniqi (1), Jasmine Finger (1), Julia Knote (2), Dilara Acar (16), Filiz Durmus (3), Milena Giglio (1), Kerstin Groll.

Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *