Mädchen Fußball – SC Plettenberg D-Mädchen

SC Plettenberg - SpVgg Nachrodt  7:0 (2:0)

PLETTENBERG. In einem sehr einseitigen Spiel gewannen die SC-Mädchen auch in der Höhe verdient mit 7:0 gegen die SpVgg aus Nachrodt. Obwohl zwei Mädchen, die für die Anfangsformation vorgesehen waren, kurzfristig absagten und mit Lucia Gonzalez-Hidalgo als dritte Stammkraft wegen Verletzung bereits nach 15 Minuten ausgewechselt werden musste, konnte die Mannschaft ein gutes Spiel abliefern. Bereits nach drei Spielminuten erzielte Christina Gonzalez- Hidalgo nach Doppelpass mit Charline Ladberg das 1:0. In der folgenden Spielzeit konnten nicht alle sich bietenden Chancen verwertet werden. So dauerte es bis zur 14. Minute, ehe Anika Stracke nach einer Ecke von Charline Ladberg den Ball per Direktabnahme zum 2:0 ins Nachrodter Gehäuse befördert. Da die SpVgg sich keinerlei wirkliche Chancen in der ersten Halbzeit erarbeiten konnte, ging es schließlich mit diesem für Nachrodt schmeichelhaften Ergebnis in die Pause.
In der zweiten Halbzeit brannten die Mädchen zeitweise ein spielerisches Feuerwerk ab. Angetrieben von den beiden überragenden Spielerinnen Anika Stracke und Christina Gonzalez-Hidalgo wurde Angriff um Angriff Richtung Nachrodter Tor getragen. Charline Ladberg zeichnete sich in der ersten Halbzeit noch als Vorlagengeberin aus, um in der zweiten Halbzeit selbst als Torschützin aufzutreten. Das 3:0 erzielte sie nach einem Alleingang über das halbe Spielfeld, das 4:0 dann artistisch mit dem Rücken zum Tor, nach Vorlage von A. Stracke . Nachrodt hatte jetzt nichts mehr entgegen zu setzen. Chr. Gonzalez-Hidalgo mit ihrem zweiten Treffer zum 5:0 und wiederum Charline Ladberg per Direktschuss zum 6:0 erzielten die weiteren Treffer, bei diesem Treffer lieferte Justine Floel aus dem Halbfeld mit einer präzisen Flanke die Vorlage.
Das 7:0 blieb Torjägerin Charline Ladberg vorbehalten, die nach einer Flanke von Chr. Gonzalez-Hidalgo goldrichtig stand und problemlos zum Endstand einschieben konnte. Durch den Ausfall einiger Spielerinnen konnten sich Eva Rademacher und die Schwestern Zeynep und Elif Kaya auszeichnen, die in einigen Situationen durch überlegte Ballkontrolle und kämpferischem Einsatz die Ausfälle mehr als vergessen machten. Damit sind die D-Mädchen auch nach dem vierten Spiel der Rückrunde ungeschlagen.

SC Plettenberg: Selina Drewes, Anika Stracke(1), Justine Floel, Charline Ladberg (4), Eva Rademacher, Zeynep Kaya, Elif Kaya, Christina Gonzalez-Hidalgo (2), Lucia Gonzalez-Hidalgo.


Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *