Torfestival in Schwitten

DJK Grün-Weiß Menden - SC Plettenberg  0:12 (0:4)

MENDEN. Torfestival für die D-Mädchen des SCP in einer ziemlich einseitigen Partie auf dem Sportplatz Schwitten in Menden. Die Plettenberger Mädchen übernahmen ab der ersten Spielminute die Regie in Menden, benötigten aber eine Viertelstunde, um das erste Tor zu erzielen. Nachdem zunächst Pech und vor allen Dingen eine umständliche Spielweise frühe Tore für den SCP verhinderten, war es in der 15. Minute Gizem Yildiz, die nach einem Pass von Christina Gonzalez - Hidalgo allein vor dem Tor stand und zum hoch verdienten 1:0 einschob. Zwei Minuten später traf die Passgeberin, die nach einem Alleingang auf 2:0 erhöhte. In der 25. Minute traf dann auch endlich Torjägerin Charline Ladberg zum 3:0. Minuten vorher hatte sie noch einen berechtigten Strafstoß nach einem Foulspiel an. Ch. Gonzalez-Hidalgo an die Latte geschossen. Vier Minuten vor der Halbzeitpause traf Ladberg nach einem langen Pass von Justine Floel erneut, diesmal zum 4:0. Ein Ergebnis, dass für die Gastgeber äußerst schmeichelhaft war. Zur Halbzeit wurde dann Nathalie Mergel für Stammtorhüterin Selina Drewes eingewechselt, bis auf eine Ausnahme, sollte sie eine sehr ruhige zweite Halbzeit erleben. Auch Anna-Lena Rutner kam zur zweiten Halbzeit und ersetzte J. Floel, häufig gewann sie ihre Zweikämpfe und zeigte eine wirklich ansprechende Leistung in der Abwehr. Praktisch im Vierminutentakt sollten die weiteren Treffer fallen. Die Mädchen ließen jetzt den Ball besser laufen, spielten im richtigen Moment ab und setzten auch in der richtigen Situation zum Dribbling an. Vor allen Dingen wusste Anika Stracke mit einer abgeklärten Abwehrleistung und guten Spieleröffnungen zu gefallen. Neben Gizem Yildiz, Lucia und Christina Gonzalez-Hidalgo sowie Lea Arnold mit ihren ersten beiden Treffern für die D-Mädchen, konnte sich auch die Jüngste erstmals in der Rückrunde in die Torjägerliste eintragen. Lara Pretzer gelang aus einem Gewühl heraus in abgeklärter Manier das 11:0. Den Schlusspunkt mit dem Treffer zum 12:0 markierte Christina Gonzalez-Hidalgo dann kurz vor Ende der Partie, nach einem tollen Solo über die linke Seite. Durch diesen klaren Sieg haben sich die Mädchen auf einen hervorragenden fünften Tabellenplatz vorgekämpft und möchten diesen in der nächsten Woche gegen den Tabellennachbarn aus Wandhofen verteidigen.

SC Plettenberg: Selina Drewes, Nathalie Mergel, Anika Stracke, Justine Floel, Anna-Lena Rutner, Gizem Yildiz (3), Christina Gonzalez-Hidalgo (2), Lucia Gonzalez-Hidalgo (2), Lea Arnold (2), Lara Pretzer (1), Charline Ladberg (2)


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *