D-Mädchen Dritte in FinnentropDM 110212mitPokal

Mit gemischten Gefühlen fuhren die D-Mädchen des SC Plettenberg zum Hallenturnier nach Finnentrop. Denn außer vom LTV Lüdenscheid 61 waren ihnen die anderen Teams völlig unbekannt.
Da der TuS Halberbracht nicht angereist war, stellte die VSV Wenden gleich zwei Teams in diesem Turnier. Gegen das erste Team des VSV Wenden zeigten die Mädchen eine sehr gute Leistung, leider nur bis zum Strafraum. Beste Gelegenheiten wurden fahrlässig vertan uns außer einem Lattenschuss konnte man nach 10 Minuten Spielzeit nicht Zählbares aufzeigen und es blieb beim 0:0. Im zweiten Spiel ging es gegen das zweite Team des VSV Wenden und mit 1:0 gewann man dieses Spiel auch hochverdient. Nach einer Ecke von Gizem Yildiz erzielte Charline Ladberg in souveräner Manier das einzige Tor in diesem Spiel. Das letzte Gruppenspiel gegen SC LWL 05 verloren die Mädchen mit 0:2 Toren zu Recht. Die zur besten Spielerin des Turniers gewählte Spielmacherin vom LWL führte ihr Team verdient zu diesem Sieg. Leider mussten die Mädchen direkt nach dem letzten Gruppenspiel im Halbfinale gegen den LTV Lüdenscheid antreten. Die fehlende Pause machte sich recht schnell bemerkbar. Der LTV konnte sich praktisch in der Hälfte des SCP festsetzen und ausgerechnet einer der besten Spielerin, Anika Stracke, unterlief ein unglückliches Eigentor. Trotz zwei weiterer Gegentore zeigten die Mädchen eine tolle Moral und erarbeiteten sich in der Folgezeit zumindest noch Torchancen. Immerhin spielte man gegen Ende des Spiels mit einigen Ersatzspielerinnen, die sich sehr gut in die Mannschaft einfügten. Im Spiel um Platz 3 ging es schließlich gegen die SG Ostentrop/Serkenrode. In einem sehr guten Fußballspiel besiegten die Mädchen ihren Gegner mit 2:1. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit ging die SG Ostentrop/Serkenrode mit dem einzigen, nicht haltbaren Torschuss 1:0 in Führung. Wieder zeigte sich die tolle Moral. Alle Mädchen gaben nicht auf und schließlich erzielte die unermüdlich kämpfende Anika Stracke das 1:1. Als die Trainer kurz vor Schluss schon ein Siebenmeterschiessen befürchteten, bekamen die SC-Mädchen nach einem Foulspiel im Strafraum einen Siebenmeter zugesprochen. Charline Ladberg trat an und schoss knallhart den Ball zum 2:1 über die verdutzte Torhüterin ins Netz.
Mit diesem Sieg erreichten die Mädchen ihr bisher bestes Turnierergebnis nach einem 9.Platz in Oeventrop und dem 4.Platz bei den Hallenkreismeisterschaften.

SC Plettenberg: Selina Drewes, Justine Floel, Anika Stracke, Gizem Yildiz, Christina und Lucia Gonzales-Hidalgo, Joana Braun, Djamila Reinecke, Arzum Ismailoglu.


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *