D-Mädchen: SC Plettenberg - LTV Lüdenscheid 1 : 3 (1 : 1)

Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause mussten die Plettenbergerinnen gleich gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Lüdenscheid antreten. Mit sehr gutem Defensivverhalten aller Mädchen und gekonntem Spielaufbau brachten sie die gegnerischen Spielerinnen immer wieder in arge Bedrängnis. In der 5. Minute nach einem genialen Pass durch Gizem Yildiz hatte Charlen Ladberg die erste sehr gute Einschussmöglichkeit, aber die glänzend aufgelegte Lüdenscheider Torhüterin konnte den Torschuss noch um den Pfosten lenken. Die anschließend von Filiz Durmus getretene Ecke brachte eine weitere Chance für Anika Stracke, deren Schuss jedoch knapp am Tor vorbei segelte. Nur zwei Minuten später hatte dann Filiz Durmus nach schönem Zuspiel von Julia Krasniqi eine weitere hochkarätige Torchance, doch leider bekam sie nicht genug Druck hinter den Ball und wieder konnte die Torhüterin halten. In der 23. Minute war es dann soweit, Lucia Gonzales-Hidalgo erkämpfte sich den Ball Mitte der eigenen Hälfte und spielte den Ball genau in den Lauf der startenden Charline Ladberg, die mit einer geschickten Körpertäuschung die Torhüterin alt aussehen ließ und zum bis dahin verdienten 1:0 einschob. Anika Stracke bot sich in der 25. Minute nach Vorarbeit von Filiz Durmus sogar die Möglichkeit auf 2 : 0 zu erhöhen, aber erneut war die Torhüterin erste Siegerin und konnte klären. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann der absolut unnötige und unverdiente Ausgleich, aber die Plettenbergerinnen waren gedanklich wohl schon in der Kabine und diesen Augenblick nutzten die Lüdenscheiderinnen durch ihre gefährliche Stürmerin Ivana Lovric gnadenlos aus. Auch nach der Pause schienen die Plettenbergerinnen noch nicht ganz bei der Sache zu sein im Gegensatz zu den Lüdenscheiderinnen. Kurz nacheinander innerhalb von nur zwei Minuten fasste sich die Mannschaftsführerin der Lüdenscheiderinnen zwei Mal ein Herz und zog aus gut 15 Metern ab und beide Male landete der Ball zur Überraschung der Torhüterin im Netz. Danach setzten die Plettenbergerinnen zu einem wahren Sturmlauf auf das Lüdenscheider Tor an. Im weiteren Verlauf des Spiels kamen die Lüdenscheiderinnen zu keiner einzigen Torchance mehr, ganz im Gegensatz zu den Gastgeberinnen. Fast im Minutentakt folgte Torchance auf Torchance. Nach einem Freistoß von Julia Krasniqi köpfte Anika Stracke den Ball in der 45. Minute an die Latte und den Abpraller setzte Ch. Ladberg knapp neben das Tor. In der 49. Minute stand dann F. Durmus der Pfosten im Weg und weitere drei Minuten später entschärfte mal wieder die Torhüterin einen Schuss von Sewasti Saparidu. Kurz vor Schluss dann noch eine Großchance durch Ch. Ladberg aber der Anschlusstreffer wollte einfach nicht gelingen und so blieb es beim unverdienten 1 : 3 aus Plettenberger Sicht. Die Leistung aller Mädchen konnte sich aber sehen lassen und für den weiteren Verlauf der Saison sollte dies einen Motivationsschub gegeben haben.

Zum Einsatz kamen : Selina Drewes, Sewasti Saparidu, Julia Krasniqi, Filiz Durmus, Anika Stracke, Charline Ladberg, Gizem Yildiz, Justine Floel und die Zwillinge Lucia u. Christina Gonzales-Hidalgo.

Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *