Super Abschluss der D-Mädchen im letzten M-Spiel

LTV Lüdenscheid I - SC Plettenberg  3:3 (2:2)

LÜDENSCHEID •Beim letzten Auftritt der Saison 12/13 zeigten die Plettenbergerinnen noch mal was sie schon können und ärgerten den Vizemeister aus Lüdenscheid gehörig. Der Trainer Guido Ladberg konnte aus dem Vollen schöpfen, denn rechtzeitig zum Spiel meldete sich im Laufe der Woche die Torhüterin Nathalie Mergel nach mehreren Wochen Verletzung, gesund zurück. Zum letzten Mal lief Sirka Fischer im Trikot der Plettenbergerinnen auf, da sie mit ihrer Familie aus unserer Region in Richtung Ingolstadt verzieht. Sie zeigte noch mal eindrucksvoll wie wertvoll und wichtig sie im Verlauf der Serie für die Plettenbergerinnen mit ihrem hohen läuferischen und kämpferischen Einsatz geworden war. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und gleich der erste Angriff, eingeleitet von der an diesem Tag glänzend aufgelegten Justine Floel mit einem genauen langen Pass in den Lauf von der Plettenberger Torjägerin Charline Ladberg. Nach einer kurzen Drehung um ihre Gegenspielerin ließ sie mit einem platzierten Schuss ins linke unter Eck der Lüdenscheider Torhüterin keine Chance und schon stand es 0:1. Aber die Lüdenscheiderinnen zeigten sich nicht geschockt, sondern versuchten über gepflegtes Kurzpassspiel zum Erfolg zu kommen. In der 12. Minute gelang ihnen das ausgezeichnet, über ihre linke Angriffsseite hebelten sie die Plettenberger Abwehr gekonnt aus und schon war es passiert und es stand 1: 1. Eine Dublette des ersten Treffers dann in der 18. Minute mit denselben Spielerinnen und Plettenberg ging wieder in Führung. Immer wieder angetrieben durch Sirka Fischer und Anika Stracke kamen die Plettenbergerinnen gefährlich vor gegnerische Tor und erspielten sich gute Torchancen. In der 22. Minute dann der nächste Aufreger, nach einer gelungenen Angriffsaktion über die bärenstarke Zeynep Kaya gelangte der Ball erneut zu Ch. Ladberg, nur diesmal landete ihr Schuss leider am Pfosten. Dann kam es wie es kommen musste, nach dem Powerfußball über gut 25 Minuten mussten die Plettenbergerinnen das Tempo etwas herausnehmen und das kam den Gastgeberinnen zu Gute. Sie nahmen nun das Heft in die Hand und kurz vor der Halbzeit gelang ihnen verdienter Maßen mit einem unhaltbaren Schuss aus 12 Metern der Ausgleich. In der Halbzeit wurde auf Plettenberger Seite dann zwei Mal gewechselt und dadurch wurde der gute Spielfluss kurzzeitig etwas unterbrochen und dies nutzten die Lüdenscheiderinnen konsequent aus. Nach einigen guten Gelegenheiten, die durch die Torhüterin N. Mergel und die vielbeinige Abwehr abgewehrt werden konnten gelang den Gastgeberinnen in der 45. Minute doch der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer. Anschließend schüttelten sich die Plettenbergerinnen mal kurz und übernahmen wieder das Heft des Handelns selbst in die Hand. Erstes Lebenszeichen war dann ein fulminanter Pfostenschuss durch Justine Floel in der 52. Minute und nur sechs Minuten später war es soweit nach einem schönen langen Pass von Justine Floel nahm Charline Ladberg den Ball geschickt mit und lief ihrer Gegenspielerin auf und davon. Kurz vor dem Tor nahm sie das Tempo heraus, verlud mit einer Körpertäuschung die Torhüterin und schob den Ball ins leere Tor zum 3:3. Fast wäre sogar noch der Siegtreffer gelungen, aber nach einem Solo über gut 30 Meter hatten Ch. Ladberg die Kräfte etwas verlassen und die Torhüterin konnte den nicht so platzierten Schuss noch um den Pfosten lenken. Nach dem durch Sirka Fischer getreten Eckball pfiff der gut leitende von LTV Lüdenscheid gestellte Schiedsrichter das jederzeit sehr faire Spiel ab und beide Mannschaften konnten mit dem Ergebnis gut leben. Die Plettenberger Mädchen konnten nach dem Spiel mit der abgelaufenen Saison und dem erreichten 5. Platz in der Meisterschaft, dem 3. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften und dem 2. Platz in der Pokalrunde mehr als nur zufrieden sein. Ein Dank geht an die Trainer, Betreuer und alle Eltern die immer für die Mannschaft da waren. Nun gibt es am Freitag dem 21.06.2013 noch eine Abschussfeier und dann geht es schon weiter mit den neuformierten Mannschaften.

SC Plettenberg: Nathalie Mergel, Ana-Lena Rutner, Elif Kaya, Zeynep Kaya, Eva-Maria Rademacher, Sirka Fischer, Charline Ladberg, Justine Floel, Anika Stracke, Lucia Gonzalez-Hidalgo, Christina Gonzalez-Hidalgo, Lara Pohle, Akile Cakir, Olivia Ottlik, Vivien Becker, Anabel Prill, Sophie Wehr, Ina Lotz, Lena Degel und Jana Steinmetz.


Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *