D-Mädchen: Achtbares Ergebnis bei der Pokalrunde in Nachrodt

Ein achtbares Ergebnis erzielten die D-Juniorinnen des SC Plettenberg bei der Pokalrunde im Wilhelm-Mesterkämper-Stadion in Nachrodt.
Leider mußte die Mannschaft ohne Auswechselspielerinnen nach Nachrodt anreisen, da zwei Mädchen nicht zum vereinbarten Abfahrtstermin erschienen waren. Gleich im ersten Spiel mussten die Mädchen mit diesem Handicap gegen den noch amtierenden Meister aus Iserlohn-Grüne antreten. In einem guten Fußballspiel wussten die Mädchen sich tapfer zu wehren und ließen lediglich ein Gegentor zu. Bei einer Ecke nutzten die Spielerinnen aus Grüne ihre körperliche Überlegenheit und köpften zum 1:0 ein. Die Chance zum Ausgleich nach einem Alleingang von Charline Ladberg über das halbe Spielfeld konnte die gegnerische Torhüterin aber verhindern.
Das zweite Spiel gegen den SV Oesbern konnte man ausgeglichen gestalten. Dank einer Klasseleistung aller Spielerinnen, die Abwehr mit Anika Stracke, Justine Floel und Lucia Gonzales-Hidalgo ließ hinten nichts anbrennen, konnten die Mädchen verdient einen Punkt mitnehmen. Die einzig brenzlige Situation entstand, als die Spielführerin aus Oesbern plötzlich allein auf das Tor zuging, Torhüterin Selina Drewes aber im richtigen Moment rausging und den Ball sicher unter ihrem Körper begraben konnte.
Gegen den TuS Iserlohn zeigten die Mädchen dann ihr schlechtestes Spiel. Iserlohn ließ Ball und SC-Mädchen laufen. Außer einem Lattenkracher von Christina Hidalgo-Gonzales brachten die Mädchen nichts zustande und verloren, auch in der Höhe verdient, mit 0:4.
Gegen die Zweitvertretung aus Lüdenscheid konnte man Revanche nehmen für die 2:5 Niederlage im letzten Punktspiel. Dank einer offensiveren Aufstellung konnten die Mädchen den LTV von Beginn an unter Druck setzen und wiederum Christina Hidalgo-Gonzales setzte bereits nach 2 Spielminuten einen Fernschuss an die Latte. Nach fünf Spielminuten der verdiente Führungstreffer durch Christina Hidalgo-Gonzales, die von einem tollen Zuspiel von Charline Ladberg profitierte und nur noch einzuschieben brauchte. Das 2:0 fiel nach einem präzisen langen Abschlag von Selina Drewes. Charline Ladberg nahm knapp hinter der Mittelinie an, ließ eine Gegenspielerin stehen, und setzte mit dem zweiten Schuss die gegnerische Torhüterin schachmatt.
Letztlich sei noch die tolle Leistung von Eva Rademacher erwähnt, die durch die erwähnten Ausfälle in allen Spielen als jüngste Spielerinnen voll zu überzeugen wusste.
Mit sieben Punkten (Menden war nicht angetreten) erreichten die Mädchen zwar nur den 4.Platz in ihrer Gruppe. Dies aber mit einem Team, das fast ausschließlich dem Jungjahrgang der D-Juniorinnen angehört.
Für den SCP traten an: Selina Drewes, Anika Stracke, Justine Floel, Charline Ladberg , Lucia Hidalgo-Gonzales, Christina Hidalgo-Gonzale, Eva Rademacher

Nächstes Event

Ziehung der Förderlose

19.12.2019 - 18:00 Uhr

Tombola 2019

Noch



Countdown
abgelaufen
Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *