AlterMarktPaukenschlag! Rudelgucken doch auf dem Alten Markt

EM-Übertragungen: SCP und >Haus zur Sonne<-Besitzer haben sich geeinigt

Von Sebastian Schulz

PLETTENBERG ■ Das ist eine Überraschung: Wie der SC-Plettenberg-Vorsitzende Andreas Barnewitz gestern Nachmittag mitteilte, konnten sich der Verein und der Besitzer des >Haus zur Sonne< doch noch einigen. Damit finden die Leinwand-Übertragungen zur Fußball-Weltmeisterschaft vom 10. Juni bis 10. Juli nun doch auf dem Alten Markt statt.

Überraschend ist diese Entwicklung deshalb, weil sich beide Parteien im Vorfeld nicht einigen konnten und der SC Plettenberg die Planung für die EM-Leinwandübertragungen auf dem Rathaus-Innenhof aufgenommen hatte. Das Sicherheitskonzept stand, die Politik hatte ihre Zusage gegeben - nun aber können diese Pläne beiseite gelegt werden.

"In den letzten zwei Wochen kam nach einem Gespräch der Wochenmarkt-Händler bei der Stadt Plettenberg nochmals Bewegung in die Standortfrage des Public Viewing", erklärte der SC-Vorsitzende in einer Nachricht an die Heimatzeitung. Warum die Markthändler? Weil sie von dem Standortwechsel des Rudelguckens hin zum Rathaus-Innenhof betroffen gewesen wären, denn der Markt hätte während einiger Übertragungstage verlegt werden müssen. "Über den persönlichen Kontakt eines Markthändlers zu dem Besitzer des >Haus Zur Sonne< konnte noch einmal von Seiten der Stadt Plettenberg mit diesem ein Gespräch geführt werden. Als Resultat kam heraus, dass der Besitzer unter bestimmten Voraussetzungen doch zur Genehmigung des Gerüstes vor seinem Haus bereit ist", schreibt Barnewitz weiter. Unter anderem forderte er, dass das Gerüst ein wenig umgebaut wird. Der SC war bereit, die besprochenen Bedingungen zu akzeptieren. Daher wurden diese vertraglich festgelegt und in dieser Woche von beiden Seiten unterschrieben.

Damit nimmt der SC Plettenberg nun die Planungen für den Alten Markt auf. Das fällt wesentlich leichter, schließlich hat sich dieser Ort in den letzten zehn Jahren zum Wohnzimmer für das Rudelgucken entwickelt. Das Sicherheitskonzept hat sich zum Beispiel bewährt und kann übernommen werden. Und auch der Stephansdachstuhl wird die Zuschauer in altbewährter Weise vor jeglichen Wettereinflüssen schützen. Ein Dank des SC Plettenberg geht abschließend an die Sponsoren von Volksbank, Stadtwerken, MJ Gerüst und die RB Makler GmbH, die die Veranstaltung unabhängig von der Standortfrage finanziell unterstützen.


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *