SC Plettenberg Damen im Ligapokal auch in Unterzahl erfolgreich

SF Sümmern II - SC Plettenberg 1:4 (1:2).

ISERLOHN • Ihren zweiten Erfolg im Ligapokal feierte die Fußball-Damenmannschaft des SC Plettenberg am Sonntag in Sümmern. Weil der Schiedsrichter dieser Begegnung nicht erschien, erfolgte der Anstoß erst mit einer 45minütigen Verspätung. Auch in diesem Spiel traten die Plettenberger nur 10 Feldspielerinnen an. In den ersten Minuten dieser Begegnung waren die SC Damen völlig von der Rolle und so viel bereits in der 8.Minute das 1:0 für Sümmern. Nur langsam fanden die Plettenberger in ihr Spiel und ab der 15.Minute übernahmen sie dann das Kommando auf dem Platz. In der 23. Minute verfehlte ein Schuss von Corinna Rautenberg nur knapp das Ziel. Bereits eine Minute später hatte Kerstin Quast den Ausgleich auf dem Fuße, aber sie verzog völlig freistehend den Ball. Nun nahm der Druck der SC Damen zu. Nachdem sich Quast den Ball auf der linken Seite sehr hartnäckig erkämpfte, flanke sie das Leder in den Strafraum und Jihane Riabi war zu Stelle und ließ dann den 1:1 Ausgleich folgen. Nach einem Abspielfehler der Gastgeber gelangte der Ball zu Corinna Rautenberg und ihren strammen Schuss aus gut 22 Meter und schlug unhaltbar im Tor des SF Sümmern ein (31.Min). In der Folgezeit erspielten sich die SC Damen noch gute Tormöglichkeiten, die aber nicht zu weiteren Toren umgesetzt werden konnten. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Die SC Damen übernahmen sofort wieder die Kontrolle auf dem Platz. In der 51.Minute wurde C. Rautenberg kurz vor dem Strafraum rüde von den Beinen geholt und es gab einen Freistoß für Plettenberg. Kerstin Quast ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und verwandelte den Freistoß mit einem wuchtigen Schuss in den Winkel zum 3:1. Die wenigen Entlastungsangriffe der Sümmeraner waren zu diesem Zeitpunkt immer wieder eine Beute der SC Abwehr. Nach einem Pass von Susann Schauerte auf Jihane Riabi, überlief diese die Abwehrspielerinnen und schob zum 4:1 für Plettenberg ein. (56.Min.) Nach diesem Tor ließen es die SC Damen nun etwas langsamer angehen, ohne sich aber die Kontrolle aus der Hand nehmen zu lassen. So blieb es bis zum Abpfiff dieser Begegnung beim 4:1 für Plettenberg. Das letzte Gruppenspiel im Ligapokal bestreiten die SC Damen am kommenden Samstag in Affeln. der Anstoß erfolgt um 17:00 Uhr auf dem Stummel in Affeln. • eB

SC Plettenberg: Dasberg, Schauerte, Stracke, Weide, Parschau, Rautenberg, Hampel, Quast, Riabi, Hönigschmid.


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *