Kerstin Quast erlöst SC DamenBQ Da 06.11.2016

SC Plettenberg Damen – TuS Ennepe Damen 1:0 (0:0).

PLETTENBERG • „Warum tun sich meine Damen zu Hause immer so schwer gegen Ennepe?“ Diese Frage stellte sich Trainer Parschau am vergangenen Sonntag. Doch eine Antwort konnte weder er noch die Mannschaft finden. Das letzte Heimspiel gegen die Enneper Damen im Oktober 2015 wurde auch erst in der letzten Minute entschieden. Vielleicht war es auch das kraftraubende Pokalspiel vom letzten Mittwoch, das den Damen noch in den Knochen steckte. Sie kamen anfangs gar nicht gut zurecht mit der Enneper Spielweise. Eine ganze Reihe von Abspielfehlern und ungenauen Pässen luden die Gäste immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. In der 15 Minute konnte sich eine Enneper Stürmerin nach einem langen Pass von Winkler lösen und lief allein auf das SC-Tor zu. Doch Lucia Gonzalez Hidalgo parierte glänzend. In der 28 Minute war es Quast, die nach einem Zuspiel von Dasberg den Ball annahm und allein auf das Gästetor zulief. Doch ihr Schuss ging nur um cm am linken Pfosten ins Toraus. Eine präzise knapp vor das Plettenberger Tor geschlagene Ecke der Gäste sorgte noch einmal für höchste Gefahr (40.). Der Ball flog über die SC-Torfrau hinweg direkt vor das Tor, fand aber keinen Vollstrecker. So ging es mit einem mageren 0:0 in die Pause. In der 2. Hälfte investierten die Plettenberger Damen mehr, agierten druckvoller und waren das spielbestimmende Team. Doch ihre Offensivaktionen wurden spätestens an der Strafraumgrenze Opfer der Enneper Abwehrreihen. In der 50 Minute brachte Trainer Parschau Christina Gonzalez Hidalgo für Reka, um die rechte Flanke zu stärken. Links unterstützte Dasberg die Offensive, Stracke sicherte nach hinten ab. Doch so sehr sich die SCP-Damen auch bemühten, es sprang einfach nichts Zählbares dabei heraus. Eine Ecke in der 81. Minute brachte die Entscheidung. Weide zirkelte den Ball genau auf den Elfmeterpunkt. Quast sprang am höchsten und versenkte die Kugel mit einem wuchtigen Kopfball unhaltbar im Netz. Jetzt ließen die Plettenbergerinnen hinten nichts mehr anbrennen und brachten das magere aber viel bejubelte 1:0 sicher über die Zeit. • bq

SC Plettenberg: L Gonzalez Hidalgo - Dasberg, Weide, Hönigschmid, Schauerte, Quast, Reka (C. Gonzalez Hidalgo), Stracke, Winkler, Parschau, Riabi. 


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *