Kerstin Quast erlöste die SC Damenbq 16 17 Damen007
SC Plettenberg Damen – SF Hüingsen Damen 1:0 (0:0).
PLETTENBERG • Geschafft! Am vergangenen Samstag endete auch für die Damen des SC Plettenberg die Fußballsaison 2016/17. In ihrem letzten Meisterschaftsspiel besiegten sie die Damen der SF Hüingsen verdient mit 1:0.
Wie schon in den letzten Spielen standen Trainer Jürgen Parschau auch dieses Mal nur neun Spielerinnen zur Verfügung. Doch auch Hüingsens Kader war auf 10 geschrumpft. Die Taktik wurde in diesem Spiel stark vom heißen Wetter beeinflusst. Drei zusätzliche Trinkpausen musste Schiedsrichter Schlieper einrichten, damit die Damen auf dem Platz nicht verdursteten.
Parschau setzte trotz Unterzahl auf ein offensives 3-1-3-1 System. Lucia Gonzales Hidalgo kehrte nach langer Pause wieder zurück ins SC-Tor. Dasberg spielte zentral in der Abwehrkette. Nach einer kurzen Abtastphase übernahmen die SC-Damen die Initiative auf dem Platz und erhöhten den Druck auf das Hüingser Tor. Nach einem schönen Zusammenspiel mit Finger drang Quast über links in den Strafraum ein und zog ab. Den Flachschuss auf den langen Pfosten verpasste Reka nur um cm (7.). Schon bald konnte man erste Auswirkungen der hohen Außentemperaturen auf den Spielfluss feststellen. Das bisher so gut funktionierende Pressing der SC-Damen war kaum möglich. Zu schwer waren die langen Wege. Höchste Gefahr für den SC in der 16. Minute. Einen direkt geschossenen Freistoß aus 18 m halb rechter Position parierte L. Gonzales Hidalgo glänzend. 10 Minuten später eine schöne Kombination im Mittelfeld zwischen Schauerte und Hampel, deren Schuss aber von der SF-Torfrau gehalten wurde. Die SC-Damen waren spielerisch überlegen. Doch es sprang nichts Zählbares dabei heraus. Dazu kamen eine ganze Reihe von Abspielfehlern und ungenauen Zuspielen. Hüingsen selbst agierte mit langen Bällen, die aber von der SC-Abwehr sicher abgefangen wurden. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.
Anfangs der 2. Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften. Die erste größere Chance für Plettenberg ergab sich erst in der 60. Minute. Doch Weides Flachschuss von rechts konnte Finger nicht verwerten. Kurze Zeit später Schock für die SC-Damen. Eine SF-Stürmerin war durch. Ihren festen Schuss konnte L. Gonzales Hidalgo noch abwehren. Doch im Nachfassen brachte sie die SF-Stürmerin zu Fall. Den fälligen Elfmeter setzte die Hüingser Spielerin an die Querlatte (65.). Plettenberg versuchte mit letzte Kraft irgendwie noch das Spiel zu entscheiden. Das gelang dann in der 85. Minute. Weide tankte sich über rechts durch und flankte flach nach innen. Finger täuschte kurz an, ließ den Ball aber durch zu Quast, die kurz anzog und die Kugel mit einem satten Schuss im langen Eck versenkte. Hüingsen setzte in der Schlussphase noch einmal alles daran, den Ausgleich zu erzielen, doch es blieb beim verdienten 1:0. Damit erreichte die Damen des SC Plettenberg zum zweiten Mal hintereinander den 2. Tabellenpatz in der Meisterschaft. Kreismeister wurden wie im letzten Jahr die Damen der SF Sümmern.
Die Bilanz der Saison 2016/17: 14 Siege, 3 Niederlagen, 1 Unentschieden. Die letzten 6 Spiele wurden alle in Unterzahl bestritten. Hinzu kamen noch 5 Siege in Pokalwettbewerben. Eine respektable Leistung einer noch jungen Damenmannschaft. • bq
 
SC Plettenberg: L. Gonzales Hidalgo – Dasberg, Schauerte, Weide, Stracke, Hampel, Quast, Finger, Reka
 
 

Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *