SCP chancenlos gegen Lüdenscheider Wirbelwinde

SC Plettenberg  – SC Lüdenscheid 0:5 (0:4).  SCP SCLued 3008

PLETTENBERG. Gegen eine vor allem in der ersten Hälfte bärenstark auftretenden SC Lüdenscheid hatten die Wohlfart-Elf keine Chance. Schon dakonnte sie sich beim besten SCP-Akteur, Torhüter Sören Langwald bedanken, dasssie „nur“ mit 0:4 im Hintertreffen lag. Der Keeper rettete gegen Tobias Ertelt(4./39.), Justin Lüthy (7.) und Daniel Schwenk (29.) jeweils in einereins-gegen-eins Situation bravourös. Allerdings war die neu formierte Hintermannschaft der Gastgeber gegen die schnellen und wechselfreudigen Lüdenscheider Angreifer oftmals völlig überfordert. Schon früh stellte Daniel Schwenck, von Ertelt blendend freigespielt, die Zeichen auf Sieg.

Der SCP kam überhaupt nicht ins Spiel und ein direkter Freistoß von Wohlfart, den Keeper Brongkoll sicher hielt, war zunächst die gefährlichste Szene. Auf der Gegenseite nutzte Ertelt einen totalen „Blackout“ von Bertermann eiskalt zum 0:2 (33.). Als Ufuk Al Ertelt inder 37. Minute in die Parade fuhr, wertete Schiedsrichter Cremer (Finnentrop) dies als Notbremse und zückte Rot. Mit nur noch zehn Akteuren kassierte der SCP durch einen Heber von Lüthy über Keeper Langwald das 0:3 (41.) und in der zweiten Minute der Nachspielzeit gar das 0:4 durch Daniel Schwenck.

Sechs Minuten waren nach dem Seitenwechsel gespielt, als Torhüter Langwald den allein vor ihm auftauchenden Ertelt von den Beinen holte, dafür „Gelb“ sah und den fälligen Elfer von Schreyer sicher hielt. Auf der Gegenseite traf Glowotz die Unterkante der Torlatte (55.). In der Folge trauten sich die Gastgeber dann wieder mehr zu und hätten durch Schlotmanns prima Möglichkeiten (57./64.79.) durchaus eine Resultatsverbesserung herbeiführen können. In der Schlußminute kam dann wieder Ertelt allein auf Langwald zu, wieder kam der SCL-Angreifer zu Fall und wieder wertete der Unparteiische das als Foul. Die Folge: „Gelb/rot gegen den SCP-Torhüter und das 0:5 durch Jeworutzkis Elfer gegen den eingewechselten Marius Klose.

SC Plettenberg: Langwald, L. Magenheimer (19. Erbek), Bertermann,Al, Tom Barnewitz, Ayhan, Glowotz, Wohlfart, Schlotmann, Schmidt, V. Öztürk(81. Klose).

SC Lüdenscheid: Brongkoll, Krieger, Da. Schwenck, Ertelt, Wolf,Lüthy, Schreyer, Fuks, Jeworutzki, Kayhan (30. Dolezych),  Do. Schwenck.

Tore: 0:1 (1.) Da. Schwenck, 0:2 (33.) Ertelt, 0:3 (41.) Lüthy, 0:4(45.+2) Da. Schwenck, 0:5 (90. Foulelfmeter) Jeworutzki

Schiedsrichter: Marco Cremer (Finnentrop)


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *