Schlotmann trifft doppelt

HALVER ♦ Dank mehrerer Nachlässigkeiten des TuS Ennepe hat der SC Plettenberg einen erfolgreichen Pflichtspielstart 2012 gefeiert. In einer abwechslungsreichen Partie setzte sich der Fünfte der Fußball-Kreisliga A knapp mit 3:2 (1:0)-Toren durch.
Nach einer zerfahrenen Anfangsphase hatten die Gäste die ersten Chancen, die S. Öztürk (13.) per Kopf und Sarioglu (16.) aus kurzer Distanz aber ausließen. Und auch der TuS ließ die erste gute Gelegenheiten durch K. Chehade (19.) und Misterek (23.) verstreichen. Mitte des ersten Durchgangs übernahm dann Plettenberg zusehends das Kommando und ging durch den sträflich allein gelassenen Vicent Schlotmann 1:0 (39.) in Führung. Zwar verhinderte Ennepes Ersatzkeeper Boesler kurz vor der Pause erst noch den zweiten Treffer von Schlotmann (45.+1), doch nach dem Seitenwechsel schien die Partie schnell entschieden. Erst erhöhte Volkan Öztürk auf 2:0 (55.), bevor selbiger eine Verwirrung in der Enneper Abwehr ausnutzte und Schlotmann das 3:0 (57.) auflegte.
Das unerwartete 1:3 (63.) durch Sebastian Kämper verschaffte dem TuS dann aber doch noch einmal die zweite Luft, doch Studberg (75.) und Titt (85./88.) scheiterten jeweils. Das späte 2:3 (89.) von Tim Studberg brachte den TuS dann noch einmal heran, doch die finale „halbe Chance“ jagte Markus Peter nur in den Himmel. -  wes
TuS: Boesler – Wiebe, Starke, Titt, Peter, Studberg, Kriegeskorte, Kämper, K. Chehade, Misterek (58. Nemr), Ayaz (63. Farruggio)
SCP: Appel – S. Öztürk, Simon, Al, Sarna (69. H. Poplawski), Kürschner, M. Öztürk (86. Mrohs), Sarioglu (47. Engelbertz), Schneider, V. Öztürk, Schlotmann
Schiedsrichter: Eue (Hagen)
Tore: 0:1 (39.) Schlotmann, 0:2 (55.) V. Öztürk, 0:3 (57.) Schlotmann, 1:3 (63.) Kämper, 2:3 (89.) Studberg

Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *