Rönsahler feiern ersten Saisonsieg

TSV Rönsahl – SC Plettenberg 3:2 (2:1).

RÖNSAHL • Als letztlich verdienter 3:2 (2:1) -Sieger über den SC Plettenberg brachte Fußball-A-Ligist TSV Rönsahl Schützlinge gestern die ersten drei Punkte der Saison unter Dach und Fach.
 Obwohl immer noch ersatzgeschwächt, spielten die Platzherren von Anfang an wesentlich druckvoller als noch am Sonntag zuvor. Dafür wurden sie auch belohnt, als der quirlige Galati per Kopf zum 1:0 traf (19.). Auch danach offenbarten die Hausherren die besser durchdachte Spielanlage. Aber erwartungsgemäß hielten die Vier-Täler-Städter energisch dagegen – mit dem Erfolg, dass ihnen durch Karla nach einem Freistoß aus spitzem Winkel der Ausgleich gelang (40.). Aber nur drei Minuten später
sorgte wiederum Galati für die erneute TSV-Führung.
 Nach dem Seitenwechsel machten zunächst die Gäste mehr Druck, scheiterten aber mehrfach an der aufmerksamen Rönsahler Abwehr. In der 65. Minute hätte der TSVer Peter Warkentin bereits alles klarmachen können, setzte das Leder aber aus kurzer Distanz vorbei. Dann jedoch konnten die Grenzdörfler aufatmen, weil es Viktor Dealer in der 70. Minute besser machte und zum 3:1 vollendete. Fünf Minuten später scheiterten Schmitz und Dejager in aussichtsreicher Position – so wurde es in der Schlussphase dann noch einmal spannend, als SCP-Routinier Barnewitz fünf Minuten vor dem Ende auf 3:2 verkürzen konnte. • cr
 
TSV: Rösges – Hakenbeck (46. Warkentin), Isaak (55. Büchel), Galati, Wied, Reinirkens, Hofmann, Dejager (70. Scimeca), Klamm, Schmitz, Achenbach
SCP: Langwald – Özbek, S. Öztürk, Durum (35. Glowotz), Schlotmann, Kirlak (71. V. Öztürk), Kürschner (60. Mancofschi), Barnewitz, Bertermann, Kürschner, Erbek
Schiedsrichter: Mühl (Lüdenscheid)
Tore: 1:0 (19.) Galati, 1:1 (40.) Kirlak, 2:1 (43.) Galati, 3:1 (70.) Dejager, 3:2 (85.) Barnewitz

Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *