Berichtbild

Elf Zusagen für SCP

Rüschenberg sportlicher Leiter

PLETTENBERG • Mit seinem runderneuerten Team feierte Fußball-A-Kreisligist SC Plettenberg am Sonntag durch den 2:0-Sieg beim TuS Herscheid einen guten Start ins neue Jahr. „Es war ein erster Schritt. Viele weitere müssen folgen“, sah Vorsitzender Andreas Barnewitz eine überlegene SC-Elf, die die Abstiegsplätze dank des „Dreiers“ verlassen konnte.
Nach den ernüchternden Auftritten vor Weihnachten machen die Leistungen in den Testspielen und am Sonntag Mut für den langen Rest der Saison. „Wir haben nicht über die B-Liga gesprochen“, war für Barnewitz der Abstieg in den Gesprächen mit den Spielern kein Thema. Unterstützung erhält der Vorsitzende bei der Planung seit vergangener Woche durch Ottmar Rüschenberg, der nach einem Vorstandsbeschluss ab sofort die vakante Position des sportlichen Leiters besetzt. Rüschenberg, bisher für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, konnte von Emre Yigit, Marvin Mancofschi, Florian Harbecke, Volkan Öztürk und David Glowotz auch schon fünf Zusagen für die Saison 2017/18 erhalten. Nimmt man die Winterpausen- Zugänge Emin Günes, Ali Ceylan, Kubilay Karaman, Davide Cottitto, Patrick Simon und Dogan Yapar hinzu, die alle für anderthalb Jahr zugesagt haben, ist es bereits eine komplette Elf, mit der die Plettenberger für 2017/18 planen können.
In der Winterpause hatte den SCP ein Quartett verlassen. Salih Öztürk und Vincent Schlotmann wechselten zum TuS Plettenberg, Pascal Kürschner zurück zum SC Lüdenscheid und Kemal Durum zu Türk Attendorn. Sebastian Schmidt und Andre Bertermann haben sich ebenfalls abgemeldet, sind aber ohne neuen Verein und legen eine Fußballpause ein. • mj
 

Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *