Erfolgreicher Kader der SC-Zweiten bleibt auch im kommenden Jahr zusammenru cakmak
PLETTENBERG. Während sich am letzten Spieltag der Kreisliga A die erste Mannschaft des SC Plettenberg durch einen 3:1-Auswärtssieg bei LTV 61 Lüdenscheid ein dickeres Punktepolster nach unten verschaffte, konnte die Zweitvertretung, ebenfalls bei LTV 61, ihr Spitzenspiel der Kreisliga C mit dem gleichen Ergebnis für sich gestalten und liegt damit weiterhin souverän an der Tabellenspitze. Ihr ärgster Verfolger ist nun Phoenix Halver II, die einen Fünf-Punkte-Rückstand auf die Vier-Täler-Städter haben.
Trainer Christos Goulas und sein „Co“ Daniel Skapski liegen mit ihrer Mannschaft somit weiterhin im Soll und sind ihrem Ziel, dem Aufstieg in die B-Liga, ein erhebliches Stück nähergekommen. Um aber auch im kommenden Jahr auf einen starken Kader zurückgreifen zu können, haben die beiden Verantwortlichen in jüngster Vergangenheit viele Gespräche mit dem aktuellen Team über einen Verbleib geführt. Und sie können nun Erfolg vermelden, denn 23 von 25 zum Kader gehörende Spieler haben ihren Verbleib beim SC Plettenberg zugesagt. Zwei Akteure haben aus privaten bzw. beruflichen Gründen noch nicht zugesagt aber ihre Bereitschaft angedeutet, wenn, dann auch weiterhin auf der „Elsewiese“ spielen zu werden.
Als einer der letzten sagte im Übrigen Goalgetter Sahin Cakmak für die neue Saison zu. Der Torjäger, der mit momentan 23 von 73 Treffern einen großen Anteil am derzeitigen Tabellenstand hat, freut sich auch weiterhin ein Teil des Teams zu sein. „Wir sind ne geile Truppe und ich freue mich, auch weiterhin mit den Jungs erfolgreich sein zu können“, wird „Chakki“ zitiert. „Wir sind mit unseren Planungen sehr zufrieden und freuen uns nun darauf, uns ganz auf den sportlichen Rest der Saison konzentrieren zu können“, geben die beiden Coaches hocherfreut unisono zu Protokoll. • ru  
  

Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *