Ausgeglichene Mannschaftsleistung brachte den verdienten Erfolg

SC Plettenberg - TuRa Eggenscheid  7:0 (3:0).

PLETTENBERG • Im Nachholspiel der Kreisliga A der A- Jugend konnte sich der SC Plettenberg verdient gegen den Tabellenletzten aus Eggenscheid mit 7:0 durchsetzen. Die Plettenberger begannen gegen die sehr tief stehenden Gäste zu ruhig und nutzen ihre ersten Chancen durch Barnewitz und zweimal Nessel nicht. Den Bann konnte dann doch Barnewitz in der 34. Minute brechen, in dem er einen Rückpass von J. Sauerland aus 6 Metern ins Tor schob. Nur 60 Sekunden später war es dann Barnewitz der J. Sauerland auflegte und der aus spitzem Winkel den Ball im kurzen Eck unterbrachte zum 2:0.  Das 3:0 erzielte mit dem Pausenpfiff Magenheimer nach sehenswertem Zusammenspiel mit Brunßen.
Die zweite Halbzeit wurde dann von Gästen härter und ruppiger geführt, so wurde der Spielfluss durch viele Freistöße beeinflusst. Das 4:0 besorgte dann auch folge richtig Vom Brocke nach einer Magenheimer Ecke in der 61. Minute per Kopf. Vor dem 5:0 durch Mark, in der 75. Minute, wurde der kompakte Abwehrriegel durch zwei schnelle Pässe durchbrochen, so dass Mark aus 10m den Ball im langen Eck versenken konnte. Das 6:0 in 86. Minute erzielte der eingewechselte Schädel im Nachschuss und den krönenden Abschluss mit dem 7:0 machte dann Magenheimer nach langem Freistoß durch L. Sauerland in der 89. Minute.

SC Plettenberg: Faber, Vogel, L. Sauerland, Nessel, Mancofschi (75. Schön), Vom Brocke, Magenheimer, Brunßen (65. De Marco), Barnewitz (63. Schädel), J. Sauerland, Schneider (20. Mark).


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *