Pokalaus in Runde zwei

SC Plettenberg – RW Lüdenscheid 1:6 (1:4).

PLETTENBERG • Im Heimspiel gegen den Bezirksligisten RW Lüdenscheid C1 schied die Truppe von der Elsewiese nach gutem Kampf im Kreispokal aus.Der Start gehörte am Donnerstag dem SC. Ein langer Ball auf Sahin, Abwehrspieler und Torwart von RWL wurden sich nicht einig und Sahin sprintete dazwischen und schob zur Führung ein (1.). In der Folgezeit hatte der SC weitere gute Möglichkeiten zu erhöhen, die Chancen wurden aber nicht genutzt. Mit zunehmender Spieldauer wurde RWL sicherer im Spielaufbau und spielte die hoch aufgerückte Abwehr des SC geschickt aus. Ein verlorener Zweikampf an der Strafraumgrenze leitete den Ausgleich ein. In der Mitte standen gleich 2 Lüdenscheider blank und einer traf zum 1:1 (21.). Direkt nach Anstoß verlor der SC den Ball, der wurde lang nach vorne gespielt und der Stürmer traf zum 1:2 (22.). Der SC zeigte sich geschockt und verlor die Ordnung in der Hintermannschaft. Man kam kaum noch zu Entlastungsangriffen und so erzielten die Lüdenscheider die weiteren Treffer zum 1:4 Pausenstand (32./33.). Direkt nach Beginn der zweiten Halbzeit dann die endgültige Entscheidung zum 1:5. Wieder standen 2 Lüdenscheider in der Mitte frei und der Torwart hatte keine Abwehrmöglichkeit (37.). Der SC kämpfte in der Folgezeit gegen eine drohende noch höhere Niederlage an, kam jedoch kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Die Lüdenscheider hatten noch einige Möglichkeiten, trafen aber erst kurz vor Schluss zum 1:6 Endstand.

SC Plettenberg: Rademacher – Mark, B. Ataseven, Kaya, Conrad, Kaya, Meister, S. Ataseven, Torbow, Teuber, Sahin, van Wickeren, Doumos, Catal

 


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *