Auswärtssieg im Nachholspiel

VfB Altena - SC Plettenberg 1:7 (0:2).Sefa Ataseven

ALTENA • Am Dienstag trat die C1 des SC Plettenberg in Altena gegen die C1 des dortigen VfB an. In der ersten Hälfte war die lange Spielpause auf beiden Seiten deutlich zu spüren. Nichts lief wirklich zusammen und Vieles blieb Stückwerk. So kamen nur selten vernünftige Spielzüge zu Stande. Den ersten vollendete Arif Belketin zum 0:1 (10.). Onur Sahin wurde zuvor steil geschickt und legte kurz vor dem Tor uneigennützig für den mitgelaufenen Belketin auf. Der Treffer gab jedoch keine Sicherheit und es war wieder ein langer Ball in die Spitze auf Sahin, der diesmal selbst zum 0:2 Pausenstand vollendete (30.). In der Halbzeit gab es eine deutliche Ansprache die ihre Wirkung nicht verfehlte. Der SCP nutzte nun seine spielerische Überlegenheit und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Den ersten Angriff über rechts beendete Sefa Ataseven mit dem 0:3 (37.). Das 0:4 erzielte wiederum S. Ataseven nach tollem Anspiel von Belketin (40.). Mats Teuber erhöhte nach Steilpass von J. Conrad auf 0:5 (45.). Chancen gab es nun etliche und die nächsten Treffer erzielte S. Ataseven. Beim 0:6 setzte er sich gegen drei Gegenspieler durch, spielte auch noch den Torwart aus, und vollendete flach (50.). Das 0:7 erzielte Ataseven nach Anspiel von Ö. Kaya von der Strafraumecke hoch ins lange Eck (55.). Direkt nach Anstoß kam dann auch der VfB zu seinem Ehrentreffer (56.). Die letzten 15 Minuten verliefen dann deutlich ruhiger und der SCP spielte die Partie locker zu Ende. Am Schluss ein, vor allen Dingen wegen der deutlichen Steigerung in Hälfte 2, verdienter Auswärtssieg.

SC Plettenberg: Rademacher (35.Feld) – Mark, B. Ataseven, Doumos, Conrad, Kaya, Belketin, S. Ataseven, Torbow, Teuber, Sahin, Catal


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *