Hochverdienter Sieg in neuen TrikotsE1 2016 2017

SC Plettenberg E1 – TuS Versetal E1 10:4 (5:1).

PLETTENBERG • Am 6. Spieltag traf die neuformierte E1 des SCP, welche überwiegend aus Jungjahrgängen besteht, auf die Erstvertretung des TuS Versetal. Von Anfang an rissen die Gastgeber das Spiel an sich und erspielten die ein oder andere Tormöglichkeit. Allerdings dauerte es 8 Minuten, bis sich die klare Überlegenheit auszahlte und Paul Kotyczka zum 1:0 einnetzen konnte. 3 Minuten später konnte Bilal Assalmi nach einer tollen Einzelaktion auf 2:0 erhöhen. Die Hausherren hatten hier alles im Griff und spielten einen guten Ball. Etwas zu lässig wurde man in der 15. Minute, als man den Ball unnötig in der Defensive verlor und der TuS auf 1:2 verkürzen konnte. Der SCP war nun gewarnt. Bis zur Pause spielten die Jungs von der Elsewiese nun ihre wahrscheinlich besten 10 Minuten der Saison...In der 18. spielte man sich das 3:1 wunderbar heraus, als Kotyczka über außen, Bilal Assalmi anspielte und dieser dann den Ball von der Grundlinie auf Mohamed Al-Merebi zurücklegte, welcher dann den Angriff ohne Probleme vollenden konnte. 3 Minuten später erhöhte Jan Pauli nach schöner Vorarbeit von Junes Lahcen auf 4:1. Den Schlusspunkt zur Halbzeit setzte erneut der sehr starke Paul Kotyczka zum 5:1.
Direkt nach Wiederanpfiff waren die Hausherren noch nicht wirklich auf dem Platz, denn man ließ den Gästen zu viel Platz und so kam es in der 27. Minute, zum 5:2. Keine 2 Minuten später aber, hatte man die passende Antwort parat. Kotyczka tankte sich über außen durch und umspielte gekonnt den Gästekeeper, statt es alleine zu versuchen, legte er auf den freistehenden Pauli quer, welcher dann ohne Schwierigkeiten zum 6:2 vollenden konnte. In der 34. Minute war es dann mal eine Standartsituation die den Torerfolg brachte, als Allessandro Ce einen Freistoß unhaltbar zum 7:2 ins Netz beförderte. 3 Minuten später griff sich Assalmi ans Herz und zog aus ca. 18 Metern einfach mal ab, zum 8:2. Eine Ecke brachte für die Werdohler in der 40. das 8:3. Die Plettenberger versuchten nun etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und ließen den Ball gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren. Über 4 Stationen spielte man sich in der 45. Minute das 9:3 heraus und Pauli vollstreckte nach starker Vorarbeit von Arda Yorulmaz, zu seinem 3. Tor des Tages. Eine Minute später setzte Niklas Kübler einen Freistoß an das Lattenkreuz. Kurz vor Schluss kamen die Gäste noch zu einem Treffer, zum 9:4. Den Schlusspunkt allerdings setzte Kotyczka, ebenfalls mit seinem 3. Tagestreffer, nach einem starken Solo zum 10:4 Endstand. Ein am Ende hochverdienter Sieg. • mk

SC Plettenberg: Linus Bittner; Niklas Kübler; Allessandro Leonard Ce; Arda Yorulmaz; Mohamed Al-Merebi; Paul Kotyczka; Junes Lahcen; Bilal Assalmi; Jan Pauli. 


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *