Trotz guter Leistung unterlegen

SC Plettenberg E1- TuS Versetal E1 2:5 (1:2).

PLETTENBERG • Im letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde empfang die U11 des SCP, die U11 des TuS Versetal. Die Gäste, welche immerhin die 2. beste Offensive der Liga aufboten, konnten bereits nach 2 gespielten Minuten mit 0:1 in Führung gehen. Versetal dominierte die Partie von Beginn an, doch mit zunehmender Spieldauer steigerten sich die SCPler immer mehr und man sah hier eine durchaus ausgeglichene Begegnung. Es dauerte bis zur 14. Minute, als Antonius Kolius eine schöne Hereingabe von links außen zum gar nicht mal so unverdienten 1:1 nutzen konnte. In der 18. Minute hatten die Gastgeber dann auch mal Fortuna auf ihrer Seite, als der TuS Angreifer völlig freistehend vor dem Tor, nur den Pfosten traf. Niklas Kübler setzte in der 20. Minute einen Freistoß knapp neben das Lattenkreuz. Die Werdohler wurden in der Folge etwas stärker und gingen mit dem Pausenpfiff erneut in Führung.
Der zweite Abschnitt begann aus Sicht der Plettenberger etwas unglücklich. Gerade einmal 2 Minuten waren von der Uhr und die Gäste erhöhten auf 1:3. Optisch war es nach wie vor eine ausgeglichene Partie. In der 32. Minute war es dann eine Unstimmigkeit in der Gäste-Defensive, welche durch ein Eigentor zum 2:3 führte. Nun witterten die Plettenberger hier „Morgenluft“ und setzten die Gäste hier mächtig unter Druck. Kolius hatte das 3:3 in der 35. auf den Schlappen, doch der Gästekeeper parierte die 1 gegen 1 Situation stark. 2 Minuten später war es erneut Kolius, diesmal nach einer Ecke, doch sein Kopfball verfehlte das Tor nur knapp. Der Ausgleich lag in dieser Phase des Spiels in der Luft, doch einen Abspielfehler in der Plettenberger Defensive nutzten die Gäste in der 40. Minute eiskalt zum 2:4 aus. Ein Wirkungstreffer, denn nur eine Minute später fiel mit dem 2:5, die endgültige Entscheidung. Kurz vor Schluss hatte Maximilian Neubauer noch eine gute Gelegenheit hier auf 3:5 zu verkürzen, doch der Gästekeeper blieb auch in dieser Szene der Sieger. Am Ende geht der Sieg für die Werdohler zwar in Ordnung, jedoch vielleicht 2 Tore zu hoch, denn die Plettenberger waren in einem starken Spiel fast immer auf Augenhöhe. Somit beendet die U11 des SCP, die Hinrunde mit einem respektablen 5. Platz, in der Abschlusstabelle. • mk
 
SC Plettenberg: Linus Bittner - Jan Pauli; Niklas Kübler; Bilal Assalmi; Maximilian Neubauer; Antonius Kolios; Mohamed Al-Merebi; Yusuf Ali Dilik; Ali Riza Bozkurt    
 

Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *